Navigation

Sonntag, 30. Dezember 2012

It`s time to say goodbye..........

.............für ein schönes, erfülltes 2012! Im grossen und ganzen wars ein tolles Jahr! Ganz verschont blieben wir nicht von dunklen Wolken, die sich teilweise wieder verzogen oder zumindest ein bisschen aufgehellt haben. Aber wir alle sind gesund und munter und das ist das Wichtigste!
Bevor ich dem alten Jahr "Goodbye" sage, möchte ich euch allen herzlich danken für eure Treue! Danke für jeden Kommentar, für jedes Mail, jedes Päckli - Was wäre mein Blog ohne Euch? Nichts! 

Ich weiss, dass ganz viele stille Leserinnen meinen Blog besuchen- auch für euch alle ein herzliches danke-schön fürs "inegüxle"! 


Danken möchte ich auch für die vielen Weihnachts-und Neujahrswünsche! Ich bin überwältigt, was ich alles lesen und öffnen durfte! Bitte seid mir nicht böse, wenn ich die letzten Tage eure Blogs vernachlässigt habe - aber wir haben die Weihnachtstage ausgiebig genossen mit der Familie und ganz besonders mit unserer Tochter aus N.Y. Es war eine wunderschöne Zeit und die Tage flogen nur so dahin und heute musste ich sie schweren Herzens wieder ziehen lassen..........


In ein paar Stunden wartet ein neues Jahr auf uns. Ein Jahr voller Wochen und Tage, die es zu füllen gibt. Ein Jahr voller Wünsche und Hoffnungen, die sich in uns regen. Ein Jahr voller Enttäuschungen und Rückschläge, die wir wohl auch hinnehmen müssen.
Doch freuen wir uns darauf - das neue Jahr liegt vor uns wie ein leeres Buch und wir dürfen jede einzelne Seite mit unserem Leben füllen!


In diesem Sinne wünsche ich euch allen nur das Beste - für jeden Moment im taufrischen Jahr!
Herzlichst  Rita





Sonntag, 23. Dezember 2012

Frohes Fest



Am Himmel glänzt ganz hell und fern,
der allererste Abendstern.
Rings um ihn ist dunkle Nacht,
der Stern hält stolz die Abendwacht.

Er schaut zur Erde, auf jedes Tier,
blickt auf die Häuser, schaut auch zu dir.
Er schickt mit seinem Silberschein,
dir gute Wünsche ins Haus hinein.

Und naht die liebe Weihnachtszeit,
trägt er sein schönstes Silberkleid
und hält für dich am Himmelsbaum
bereit den schönsten Weihnachtstraum.

Steig auf den Silberschein zum Baum
und pflücke dir dort einen Traum.
Der Stern strahlt dir auf deiner Reise,
schließ die Augen und sei ganz leise.

- Autor unbekannt -

Frohe Weihnachten wünscht euch allen Rita

Montag, 10. Dezember 2012

Stars are born.........

Grüezi mitenand!
Soviele liebe und herzliche Kommentare durfte ich lesen zu meinem letzten LA-LE-Lu Post! Dieses Lied hat anscheinend bei vielen von euch schöne Erinnerungen geweckt, was mich natürlich sehr freut! DANKE! Und die kuscheligen Schäfli-Kissen haben alle ein neues Daheim gefunden!


Heute zeige ich euch ein paar Sternenvarianten - vielleicht könnt ihr ja die eine oder andere noch schnappen als kleine Geschenksidee............



"Sternenhimmel" nennt sich dieser Wandbehang, den ich vor einiger Zeit für meinen Wunscherfüller genäht habe! Er ist ein begeisterter Sterngucker und kennt sich bestens aus in der unendlich grossen und faszinierenden Sternenwelt. Ich wollte diesen Sternenquilt letzthin ersetzen durch einen weniger bunten - aber mein Wunscherfüller beharrt darauf, dass er so hängen bleibt in seinem Büro!

Bestimmt seid ihr in dieser Zeit auch öfters eingeladen und ihr überlegt hin und her, was ihr mitbringen könnt!  Ich denke mit diesen Weihnachts-Zückerli liegt ihr bestimmt nicht falsch...........


Sehr einfach und schnell sind sie gemacht und - ich finde es jedenfalls - sie sehen richtig süss aus...... 

............dann noch ein bisschen aufhübschen!


Als ich bei Lealu diese Sterne sah, wusste ich sofort, dass ich meine Yoga-Kolleginnen damit beschenken möchte........... Die Sterne aus Packpapier lassen sich problemlos mit der Maschine nähen, man braucht keine speziellen Nadeln und wenn man die Kleinigkeiten zum füllen gleich während dem nähen reinsteckt, kann man sie in einem Arbeitsgang fertigstellen. Ich hoffe, meine Kolleginnen werden sich darüber freuen!


Ich weiss, das ist kein Stern, sondern mein fertiger Schal, den ich euch in den Anfängen hier gezeigt habe........


Aber weil er so kuschelig weich ist und vorallem gar nicht kratzt, habe ich ihn zu meinem ganz persönlicher Stern erkoren für dieser Adventszeit! Der Winter zeigt sich ja momentan in seiner schönsten Seite und der Schal ist mein idealer Begleiter auf den ausgiebigen Spaziergängen durch eine traumhaft verschneite Landschaft. Uebrigens, die Zitronen sind echt und wir können uns tagtäglich bedienen - soviele Zitronen hatte unser Bäumchen noch nie...............

Auf diesem Bild sind die Sternchen zwar nur ganz klein auf den Etiketten - trotzdem dürfen sie auch mit in diesen Sternen Post. Diese "Gruässli vom Samichlaus" haben natürlich schon letzte Woche den Weg vom tiefen Tannenwald ins Büro nach Zürich gefunden, wo sie mit viel Freude empfangen wurden...............


Dann möchte ich noch ein Versprechen einlösen.............Einige von euch wissen, dass ich mal eine intensive Töpferphase hatte und ich habe versprochen, dass ich ab und zu etwas zeige auf meinem Blog! Und weil auch hier viele goldige Sterne glänzen, zeige ich euch meine orientalische Adventsschüssel! Dieses Jahr durfte sie wieder mal aus der Kiste raus und schmückt unseren Tisch im Wintergarten. (Aber gell Ida und Caro - nöd so gnau luege!!!!  es isch nöd perfekt!!)





So, das wars schon wieder! Vieles bleibt noch ein Geheimnis, weil liebe Menschen mitlesen!!  Trotzdem hoffe ich, dass ich euch mit meinen persönlichen Sternen ein bisschen Wärme ins Haus gebracht habe. 

Heute sehen wir keinen Sternenhimmel - hier ist es stark bewölkt und es schneit immer noch! Als Ersatz zeige ich euch meinen kleinen Sternenhimmel, der momentan in meiner Küche leuchtet!


Ganz viele liebe Sterngrüsse schickt euch Rita


Zückerli: Puderzucker mit wenig Wasser vermischen und die kleinen Sternli bestreichen und auf den Zucker "kleben"
Klaussäckli: IKEA
Packpapier: Migros










Sonntag, 25. November 2012

La Le Lu......und eine neue Liebe.........

La Le Lu nur der Mann im Mond schaut zu................hört ihr`s auch? Ganz leise?  Legt doch mal euren Kopf auf eines dieser Kuschelkissen.................



Der kleine Brummbär ist schon fast eingeschlafen und ich denke, diese Spieluhrenkuschelkissen werden auch  kleine Erdenbürger in den Schlaf singen......................La Le Lu................NEIN noch nicht einschlafen. Es geht gleich weiter.................


Die kleine Sofie ist noch purlimunter und sie interessiert sich natürlich für ihre singenden Kolleginnen! Ich finde sie zuckersüss und sie kann sich auch von hinten sehen lassen, oder?

ABER meine neue Liebe ist nicht so kuschelig weich und vorwitzig wie die Sofie - aber ihre Schönheit ist einfach umwerfend............. sei es bei Tag..............


und ganz besonders bei Nacht!  Dann finde ich sie einfach umwerfend schön! Diese Ausstrahlung, dieses Leuchten - einfach himmlisch......................


Ich bin ganz verliebt in diese Lichterhäuser (vorallem in die weissen)! Ich habe die liebe Andrea mal eingeweiht in mein Geheimnis und wisst ihr was?? Eines Tages lag ganz plötzlich ein hübsches Päckli vor meiner Tür und - ihr ahnt es schon - ich durfte dieses schnuckelige Häuschen auspacken!


und da war ich selber ganz aus dem Häuschen! Ich habe gejauchzt und gelacht und gehüpft und ich hätte die Andrea fressen können vor lauter Freude!!!!!!!! Nochmals ein ganz herzliches MERCI VILMOL liebe Andrea!
Diese herrliche Ueberraschung hat bei mir gleich einen Energieschub ausgelöst und innerhalb einer Woche sind all meine Kundenaufträge vom Nähtisch gehüpft!


 So blieb Ende Woche noch ein bisschen Zeit für weihnachtliche Vorbereitungen...

für einen Kranz mit der Stacheldrahtpflanze. Er sieht ein wenig wild aus, aber sobald die Lichterkette angeschaltet ist, beruhigt er sich gleich wieder ein bisschen.................

Ich habe das Adventsgesteck auf einer feuchten Unterlage gesteckt, sodass ich jederzeit Wasser nachgiessen kann. Ich hoffe, dass es sich bis Weihnachten  einigermassen gut hält. Nur mit Holzsternen und Zapfen verziert, sieht es sehr schlicht aus. Uns gefällts!


Zum Schluss möchte ich meine neuen Leserinnen herzlich begrüssen - immer wieder freuts mich sehr, wenn "Neue" den Weg auf meinen Blog finden! Und diese beiden Herzen widme ich ganz besonders euch allen, die mir nach jedem Post mit so vielen netten, lustigen, anregenden Kommentaren das Leben versüssen! 


HERZLICHEN DANK EUCH ALLEN!

Herzlichst Rita




P.S. Falls jemand Interesse hat an den Spieluhrenkissen - das blaue und grüne sind noch zu haben!!  (es sind beide verkauft)


Mittwoch, 7. November 2012

Wenig...............

läuft bei mir momentan! Irgendwie sind die Bremsen angezogen und die Batterien halbvoll und meine Posts sind relativ rar! Ich würde sagen "Herbstmüdigkeit!! 


Im Sommer angefangen und im Herbst - endlich - fertig wurde dieses Kissen! Genau das gleiche habe ich schon einmal genäht (und verschenkt). Die Packung lässt absolut keinen Spielraum offen. Der Stoff für jedes Blätzli ist genau abgemessen und kann nicht durch ein anderes ausgetauscht werden  - also so kreativ ist das nicht! Dafür habe ich mich ein bisschen geübt mit Rosenbändchen sticken!



Ich bin ein Stick-Greenhorn und üben, üben, üben ist angesagt. Trotzdem: so als Ganzes gefällts mir aber doch und das Kuschelkissen darf definitiv bei uns bleiben. 

Dann kam noch der Winter im Herbst!


Ich liebe ihn ja heiss!  Vorallem wenn er gleich in so grosser Menge daherkommt und die Landschaft verzaubert. Mein neuer Loop wurde zur rechten Zeit fertig für einen ausgiebigen Morgenspaziergng! Er ist so richtig kuschelig und weich und gibt herrlich warm!

Der Hund unseres Nachbarn war ganz aus dem Häuschen vor Freude! (wegen dem Schnee, nicht wegen meinem Loop!!)

Aber die kleinen Piepmatze verstanden die Welt nicht mehr und suchten verzweifelt Futter! Dem musste natürlich sofort abgeholfen werden! Ich stellte mich in die Küche und backte "Piepmatz-Gugelhöpfchen!". Das Rezept ist ganz einfach: Kokosfett schmelzen, verschieden Körnli daruntermischen, diese Masse in Gugelhopf- oder andere Förmchen giessen, auskühlen lassen! Hier die Luxus-Version für grössere.............

und die bescheidenere Variante für kleinere Piepmatze!! (betrifft natürlich nur die Grösse der Küchlein - nicht die Qualität!!)


Ich kann euch sagen, es herrschte buchstäblich eine "Schlacht am Buffet!!" Da wurde geschnattert, gekämpft, gemampft - nur fotografieren liessen sie sich schlecht................(undankbares Pack!)



Die Gefiederten waren versorgt und so konnte ich unbesorgt auf Reisen gehen! 25 begeisterte Strickerinnen machten sich auf den Weg im Lismi-Zug (Strick-Zug). Wir starteten im dichten Nebel am Zürichsee und im Wallis erwartete uns strahlender Sonnenschein! Aber nicht nur die Sonne strahlte, sondern auch wir Frauen bei der Ankunft im wunderschönen Brig! Die Zeit verging wie im Fluge beim plaudern, fachsimpeln, lachen, fein essen usw. Aber natürlich wurde auch fleissig gearbeitet, gestrickt, gehäkelt, gefachsimpelt  und auch mancher  Zuggast durfte mit wertvollen Ratschlägen nach Hause gehen...... 




Selbstverständlich haben wir im tollen Woll-Laden in Brig auch tüchtig eingekauft und nun wird fleissig weiter gestrickt....................

nur ganz wenig genäht............................

ein bisschen Herzlichkeiten hergestellt...................................

und zwischendurch der Garten winterfest gemacht. Diese Rose habe ich nach dem ersten Frost ins Haus geholt! Die Blütenblätter präsentierten sich ganz filigran und richtig durchsichtig - traumhaft schön! Leider ist diese Herrlichkeit inzwichen verblüht!

Sodala - bald werden die Lichter für heute gelöscht! ER hat kürzlich den Weg zu uns gefunden und sein Anblick lässt mein Herz jedesmal höher schlagen. (und ich knipse ihn an, lösche ab, knipse an, lösche ab begleitet mit aaahh und oooohh!). 

Schöne Obig und guet Nacht mitenand!

Herzlichst Rita

Dienstag, 16. Oktober 2012

Kreative Eiszeit

Schnee und Sonne..............ist das nicht herrlich! Mein Winter-Herz hüpfte vor Freude...................


Aber das war mir noch nicht genug - ich wollte Eis, Eis, Eis..............Viele Treppen sind wir runtergestiegen und auf viel kreatives Tiefgefrorenes gestossen..........


das Gegenstück vom Trevi-Brunnen ...............

mystische Gestalten hier .....................

und hier....................


und hier.................

Zugegeben, es war ziemlich cool im Eispavillon  - aber diese Eindrücke haben unser Herz erwärmt! Wieder ganz aufgetaut sind wir dann hier - im höchsten Drehrestaurant Europas auf dem Allalin-Gletscher.

Bild aus dem Internet geklaut

Zum ersten Mal verbrachten wir eine Ferienwoche in Saas Fee -  und ganz bestimmt nicht zum letzten Mal! Wir sind begeistert von dieser Idylle und wie könnte es anders sein - auch im Wallis trifft man auf Bloggerinnen! Wir wurden köstlich bewirtet von Doris und ihrem Mann - und der Gesprächsstoff ging uns den ganzen Nachmittag nicht aus! Und ich habe nebenbei noch gelernt, wie die ganz grosse Stickmaschine funktioniert und wie digitalisiert wird! Eine ganz spannende Sache! Nochmals vielen Dank, liebe Doris für diesen Einführungskurs und eure Gastfreundschaft!


Diesem liebenswürdigen Kerl sind wir jeden Tag begegnet - und ich kann euch versichern, diesem Blick kann man nicht widerstehn!! Nur in der Wahl und Grösse der Ohrringe hat er sich ein bisschen vertan! Manchmal wäre weniger mehr............

Typische Walliser Häuser - ein bisschen eng gebaut - aber es schadet ja nichts, wenn man genau weiss was die Nachbars so treiben.........


Kaum zu hause, hats praktisch nur noch wie aus Kübeln geschüttet! Da habe ich ein bisschen rumexperimentiert - nichts grossartiges, aber schliesslich kann man nicht jeden Tag grosses leisten........

mit wasserlöslichem Vlies ein paar Blüemli gewerkelt. Ich war ziemlich aus der Uebung beim freihand nähen und so entstanden ovale, längliche, eckige und runde Blüemli - aber wer ist schon perfekt??? 


Dann habe ich wieder einmal Tyvek bepinselt und mit dem Heissluftföhn bearbeitet. Es fasziniert mich jedes mal, was für spezielle Gebilde entstehen beim schmelzen.  Landschaften, Karten, Büechli etc. etc. lassen sich herrlich gestalten mit diesem Material. Es lässt sich sehr gut schneiden und darüber nähen, sodass man einzelne Teile je nach Bedarf einsetzen kann. Achtung: diese Methode hat Suchtpotenzial!!


Ist fast ein bisschen wie zaubern.........



und hier gehts ganz traditionell weiter - langsam, aber stetig!


Vor einiger Zeit sind wir ganz zufällig an einem Flohmarkt vorbeispaziert. Praktisch alle Stände waren schon mit einem Bein zuhause - da entdeckte ich diese beiden Schönheiten! Und so quasi vor Ladenschluss haben die beiden den Besitzer gewechselt - zu einem absoluten Schnäppchenpreis! Glück gehabt - da war ich im richtigen Moment am richtigen Ort - jedes blinde Huhn findet mal ein Korn..........(oder wie heisst das??)

Und dieses Prachtsstück ist mir einfach so in den Schoss gefallen. Der Arme lag seit Jahren unbeachtet auf einem Estrich (Dachboden). Die Sprossen lassen sich stufenlos verstellen - also auch ein Glücksfall in jeder Hinsicht!
Ich bin unsicher, ob ich ihn so lassen soll? Was meint ihr? Malen? Welche Farbe?  Er wird künftig unser Treppenhaus aufhübschen. Die Wände und der Boden sind dort hell.

Eure Kommentare zu meinem letzten Post waren phantastisch, genial und unübertroffen!! Bei jedem einzelnen ist mein Herz gehüpft vor Freude! Vielen, vielen Dank für eure Unterstützung - das nenn ich Frauen-Power!!
(ich bin sicher, die elegante Dame hat mitgelesen...........)

Und zum Schluss ein herzliches Willkommen für all meine neuen Leserinnen - ich freue mich auf einen regen Austausch und viele gegenseitige Inspirationen!

Zum Schluss wünsche ich euch allen noch viele sonnige Herbsttage - geniesst es und lasst es euch gut gehn!

                                                     Herzlichst Rita